Häufige Fragen (FAQ)

Pufferspeicher

Welche Nachteile hat eine falsche Dimensionierung von Pufferspeichern?

Die Wahl eines zu großen Behälters bringt, neben den hohen Einkaufskosten, zusätzliche Kosten für einen hohen Transmissionswärmeverlust/-eintrag * mit sich.

Ein zu klein dimensionierter Pufferspeicher hat den Nachteil, dass die benötigten Energiemengen nicht gespeichert werden können. Zusätzlich erhöht sich die Taktfrequenz * der Anlage.

 

*Transmissionswärmeverlust/-eintrag:
Solange der Pufferspeicher eine höhere Temperatur aufweist als die Außenluft, wird Wärme durch den Mantel von innen nach außen geleitet. Diese Wärmeleitung führt zu einem Transmissionswärmeverlust/-eintrag.

*Taktfrequenz:
Die Taktfrequenz ist die Zeit zwischen dem Ausschalten und der Wiederinbetriebnahme des Wärme- bzw. Kälteerzeugers.

Welche Möglichkeiten zur Bestimmung des Speichervolumens gibt es?

Eine Möglichkeit zur Bestimmung des Speichervolumens besteht darin, die Dimensionierung auf die Minimierung der Taktfrequenz*  auszulegen.
Beim Einsatz eines Festbrennstoffkessels muss das Speichervolumen entsprechend der definierten Heizleistung bestimmt werden, da im Gegensatz zu Brennstoffen wie Öl oder Gas die Brennstoffzufuhr nicht so flexibel geregelt werden kann.

 

*Taktfrequenz:
Die Taktfrequenz ist die Zeit zwischen dem Ausschalten und der Wiederinbetriebnahme des Wärme- bzw. Kälteerzeugers.

Welche Daten werden zur Dimensionierung eines Pufferspeichers benötigt?

Folgende Daten sind für die Auslegung relevant:

  • Thermische Leistung (Heiz- oder Kühlleistung)
  • Speicherzeit
  • Temperaturspreizung zwischen Vor- und Rücklauf
  • Max. Durchmesser
  • Max. Höhe / Kippmaß
  • Auslegungsdruck
  • Auslegungstemperatur

Handelt es sich um einen Festbrennstoffkessel müssen die Kesselleistung und die Abbrandperiode* bekannt sein.

 

*Abbrandperiode:
Die Abbrandperiode ist die Dauer des Abbrandvorganges eines festen Brandstoffes.

Wo können Vorgaben zur Auslegung gefunden werden?

Die Vorgaben und Parameter eines Pufferspeichers sind in der Regel durch den Fachplaner oder den Anlagenbauer zu erfahren. Sollte dies nicht zielführend sein, kann auch der Hersteller eines Wärmeerzeugers oder Kaltwassersatzes hierzu Auskunft geben.

Kann das Speichervolumen anhand der kW-Angabe bestimmt werden?

Nein, die Bestimmung des Speichervolumens einzig anhand der kW-Angabe ist nicht möglich. Um das tatsächliche Speichervolumen unter Vorgabe einer Leistung in kW zu bestimmen, müssen zusätzlich Angaben über die Temperaturspreizung und der Speicherzeit des Pufferspeichers vorliegen.

Können optimale Höhen und Durchmesser für einen Pufferspeicher definiert werden?

Um eine optimale Schichtung durch den thermischen Auftrieb innerhalb des Pufferspeichers zu erreichen, ist ein geringer Durchmesser bei einer überdurchschnittlichen Gefäßhöhe zu empfehlen.

Der Nachteil besteht jedoch darin, dass durch die dabei entstehende größere Oberfläche auch der Transmissionswärmeverlust/-eintrag * steigt.

 

*Transmissionswärmeverlust/-eintrag:
Solange der Pufferspeicher eine höhere Temperatur aufweist als die Außenluft, wird Wärme durch den Mantel von innen nach außen geleitet. Diese Wärmeleitung führt zu einem Transmissionswärmeverlust/-eintrag.

Wie wird die Dimension der Anschlussstutzen bestimmt?

Falls keine direkten Angaben zum Anschluss an den Pufferspeicher vorliegen, sollte eine Fließgeschwindigkeit von ca. 0,7 m/s in den Anschlussstutzen nicht überschritten werden. Das hat den Vorteil, dass Turbulenzen innerhalb des Speichers vermieden werden.

Bestehen Unterschiede bei der Auslegung von Warm- zu Kaltwasserspeichern?

Generell werden Pufferspeicher für Warm- und Kaltwassersysteme identisch gefertigt. Abweichend zeigen sich hierbei nur die Beschichtung und die Dämmung des Pufferspeichers. Handelt es sich um einen Kaltwasserspeicher, der unterhalb des Taupunktes zum Einsatz kommt, ist es notwendig auf einen feuchteunempfindlichen und diffusionsdichten Mantel des Pufferspeichers zu achten.

Der direkte Draht

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihnen alle Fragen rund um unser Sortiment.

Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an unter der Nummer 00492557 / 93 93-0 .

Telefonisch erreichen Sie uns
montags bis donnerstags von 07.30 Uhr bis 16.30 Uhr
und freitags von 07.30 Uhr bis 12.45 Uhr

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.