Häufige Fragen (FAQ)

HydroFixx

Ist die Funktion eines HydroFixx gleich zu der aus herkömmlich kombinierten Einzel-Bauteilen Verteiler und Hydraulische Weiche?

Ja, ist sie. Die Differenzdrücke können kompensiert und die Massenströme können ausgeglichen werden. Zusätzlich bietet der HydroFixx den Vorteil einer Material- und Montagezeit-Ersparnis sowie eine Platzgewinns gegenüber einer konventionellen Bauweise.

Können auf dem HydroFixx mehrere Einspeisungen vorgesehen werden und wie müssen diese angeordnet sein?

Es können mehrere Wärmeerzeuger angebunden werden. Diese sind in Reihe anzuordnen. Sie dürfen nicht willkürlich auf dem HydroFixx angeschlossen werden. Bei Kombinationen von Wärmeerzeugern mit unterschiedlichen Vorlauftemperaturen ist darauf zu achten, dass der Anschluss mit der niedrigsten Vorlauftemperatur am nächsten zur Anlagenseite hin angeordnet wird.

Welche Möglichkeiten der Stutzenanordnung (primär/sekundär) gibt es?

Primärstutzen können in beide Richtungen ausgeführt werden. Hierbei ist zu beachten, dass deren Anschlüsse jeweils mit einem Stutzen links und einem Stutzen rechts zum Kopfende angeordnet sind.
Die Anordnung der sekundären Anschlussstutzen dagegen hat generell in eine Richtung zu erfolgen, d.h. einseitig nach oben oder nach unten gerichtet.
Desweiteren dürfen die Versorgungsanschlüsse auch als Stutzenpaar links oder rechts außen am Verteilerende -in Ausrichtung der Heizkreise- positioniert sein. Mehrere Primärzugänge nebeneinander sind in dieser Ordnung ebenfalls möglich. Ein mittiger Anschluss vom Wärmeerzeuger auf den HydroFixx ist nur bedingt möglich und bedarf der Rücksprache mit dem Werk. Das gilt ebenso für die Funktionalität eines Stutzens am Kopfende.
Die Reihenfolge der Stutzen kann variiert werden. Ein stetiger Wechsel zwischen Vor- und Rücklauf ist nicht zwingend einzuhalten.

Wo ist die Fühlermuffe für den sekundärseitigen Vorlauf platziert?

Die Fühlermuffe zur Vorlauftemperatur-Erfassung ist stets so gesetzt, dass die Summe aller Volumenströme der Wärmeerzeuger sowie des Übergangs zur Hydraulischen Weiche erfasst werden kann.

Kann ein HydroFixx auch zweigeteilt geliefert werden?

Ja, das kann grundsätzlich zwei- oder mehrgeteilt geschehen.
Die Trennstellen sind mittels einer sogenannten "Fensterschweißung" zu verbinden. Eine entsprechende Arbeitsanleitung kann bei Bedarf im Werk angefordert werden.

Bis zu welchem Betriebsdruck, bzw. welcher Betriebstemperatur kann ein HydroFixx gefertigt werden?

Der HydroFixx kann bis zu einem maximalen Betriebsdruck von 6 bar, bei einer maximalen Betriebstemperatur von 110°C betrieben werden.

Kann der HydroFixx mit einer Magnetitabscheidung vorgesehen werden?

Ja, kann er. Ab Typ 120/120 kann eine Ausführung mit Magnetfilterkerzen erfolgen.
Preis auf Anfrage.

Was ist zu tun, wenn sich nach der Installation herausstellt, dass die Weichen-Funktion des HydroFixx nicht benötigt wird?

Ein Rückbau eines HydroFixx ist grundsätzlich möglich.
Die Durchbrüche vom Verteiler zur Hydraulischen Weiche müssen dabei verschlossen werden.
Bitte wenden Sie sich in diesem Fall für eine individuelle Beratung an unseren Technischen Support.

Der direkte Draht

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihnen alle Fragen rund um unser Sortiment.

Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an unter der Nummer 00492557 / 93 93-0 .

Telefonisch erreichen Sie uns
montags bis donnerstags von 07.30 Uhr bis 16.30 Uhr
und freitags von 07.30 Uhr bis 12.45 Uhr

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.